Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
7321646035038 Kosta Boda Limelight Vase Höhe 23 cm
39,95 € * 49,95 € *
7321646035052
Kosta Boda Limelight Schale a. Fuß
18,50 € * 23,40 € *
7321646035045 Kosta Boda Limelight Vase Höhe 19,5 cm
44,95 € * 56,70 € *
7321646035083
Kosta Boda Limelight Wein 25 cl 2 Stk.
37,95 € * 47,50 € *
7321646046744
Kosta Boda Limelight Teller Ø 28,5 cm 2 Stk.
44,95 € * 58,50 € *
7321646046737
Kosta Boda Limelight Teller Ø 19,5 cm 2 Stk.
31,95 € * 39,95 € *
7321646035076
Kosta Boda Limelight Krug 1,7 l
44,95 € * 56,70 € *
7321646035090
Kosta Boda Limelight Glas 22 cl 2 Stk.
29,95 € * 37,80 € *
7321646023936 Kosta Boda Contrast Wein 30 cl
27,95 € * 35,00 € *
7391533706112 Kosta Boda Contrast Platte Ø 38 cm
59,95 € * 79,00 € *
7321646023066 Kosta Boda Bruk Schüssel Ø 16 cm
7,50 € * 10,00 € *
7321646023929 Kosta Boda Contrast Glas 40 cl
19,95 € * 25,00 € *
7321646042616 Kosta Boda Bruk Dose 1,7 l
ab 34,99 € * 49,00 € *
7321646042586 Kosta Boda Bruk Dose 0,8 l
ab 29,25 € * 39,00 € *
7321646042524 Kosta Boda Bruk Dose 0,22 l
21,75 € * 29,00 € *
7321646022984 Kosta Boda Bruk Glas 35 cl 2 Stk.
14,99 € * 20,00 € *
7321646023011 Kosta Boda Bruk Glas 35 cl
14,99 € * 20,00 € *
1 von 4

Kosta Boda - Glasmanufaktur mit Weltruhm

Kosta Boda ist die älteste Glashütte Schwedens und wurde 1742 in Kosta in Småland gegründet. In den 1950er Jahren begann die Hütte unter Edvard Hald Kunstgegenstände aus Glas herzustellen. Anfang der 1970er kam der endgültige Durchbruch für die neue Stilrichtung im Glashandwerk. In dieser Zeit arbeitete die legendäre Künstlerin Ann Wärff (heute: Ann Wolff) für das Unternehmen. Ihre Snowball Teelichtleuchter sind bis heute ein beliebter Teil des Sortiments.

Die Geschichte einer Region

Die Glasherstellung hat im schwedischen Småland große Tradition. Die idyllische Gegend schien vor allem in früheren Jahrhunderten prädestiniert, um Schmelzöfen mit dem üppigen Holzvorkommen entsprechend gut zu versorgen. Gut angebunden war die Provinz außerdem dank ausgebauter Straßen in die schwedische Hauptstadt Stockholm und in die wichtige Hafenstadt Karlskrona. Diese Vorzüge schätzten auch Andreas Koskull und Georg Bogislaus Staël von Holstein, die dort die Glashütte Kosta gründeten. Produkte aus der Glashütte erlangten schnell einen guten Ruf. Neben Gebrauchsglasserien für den Haushalt stellt man bald Fenstergläser, Kerzenständer und Dekogegenstände aus Glas her. Der erste Weg zur Marke für ein besonderes Kunsthandwerk war gelegt.

Frühe Erfolge von Kosta

Gunnar Gunnarsson Wennerberg war der erste schwedische Künstler, der erfolgreich mit der Glashütte Kosta zusammenarbeitete. Ihm folgten Größen wie Ewald Dahlskog, Vicke Lindstrand, Sven Ericsson, Tyra Lundgren. Die Glashütte erlangte Berühmtheit in der Kunst, Glas zu formen und gelangte vor allem in den 1970er Jahren in den Fokus der Designwelt, dank den Entwürfen von Ann Wärff. Zahlreiche weitere Größen folgten. Der internationale Erfolg ließ nicht lange auf sich warten.

Boda Glasbruk

Nachdem Kosta 1976 mit der 1864 gegründeten Boda aus Emmaboda fusionierte, hatten sich zwei der renommiertesten und traditionellsten Hersteller von Glas Schwedens verbunden. Neben Gebrauchsgegenständen bereicherten weitere Designs von Gläsern oder Schüsseln nun das Sortiment. Kosta Boda als Marke wurde auf Anhieb bekannt für fantasievolle Vasen und mehr Glasdekorationen.

Teller, Schalen, Schüsseln, Vasen und mehr aus Glas

Große Erfolge und weltweite Beachtung fanden in den 1980er Jahren außerdem die Boote und Köpfe von Bertil Vallien. Auch dessen Glasserie Chateau mit dem minimalistischen Schwung ist heute noch beliebt und fester Bestandteil der modernen Kosta Boda Kollektion. Zu erwähnen sind darüber hinaus die damals völlig neuartig gestalteten Gebrauchsglasserien Party oder Ulla. Limelight von Göran Wärff zählt ebenso zu den großen Erfolgen der Marke. Die schlanke Glasserie bestehend aus Vasen, Tellern, aber auch Trinkgläsern wurde 1985 lanciert und gehört seit 2017 wieder zum festen Sortiment der Manufaktur. Einen weltweiten Trend für Tulpendekore löste die Serie Tulipa von Ulrica Hydman-Vallien aus. Unterdessen ist auch die Serie Kosta Boda Mine mit Ihren farbdurchzogenen transparenten Tellern, Schüsseln und Vasen eine Serie auf der Feder der berühmten schwedischen Künstlerin, die leider 2018 verstarb.

Auch am ursprünglichen Gedanken der Glashütte orientiert man sich bis heute. Anna Ehrners Serie Bruk (schwedisch für „gebrauchen“) ist der gelungene Versuch auch 2019 eine moderne Gebrauchsglasserie zu entwickeln. Dazu im Kontrast stehen die aufwendig von Hand gefertigten Teller, Schüsseln und Gläser der Serie Contrast. Auch Sie stammen aus der Feder von Anna Ehrner und gehören zu den beliebtesten Produkten der aktuellen Kollektion.

Kosta Boda Glas kaufst du bei scandinavian-lifestyle.de

Mehr Tradition, mehr Qualität und mehr Skandinavien als mit Kosta Boda sind fast nicht haben. Glaskunst in richtig tollen Gebrauchsgläserserien oder einzelnen Dekogegenständen mit ganz viel Renommee beweisen deine Liebe zu Schweden – und allen die du damit beschenkst – eindrucksvoll. Natürlich gibt es das große Sortiment der schwedischen Glasmanufaktur auf scandinavian-lifestyle.de! Wir freuen uns also auf deine Bestellung. Melde dich bei Fragen zu unserem Shop oder unseren Produkten jederzeit gerne bei uns!

Kosta Boda ist die älteste Glashütte Schwedens und wurde 1742 in Kosta in Småland gegründet. In den 1950er Jahren begann die Hütte unter Edvard Hald Kunstgegenstände aus Glas herzustellen. Anfang... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kosta Boda - Glasmanufaktur mit Weltruhm

Kosta Boda ist die älteste Glashütte Schwedens und wurde 1742 in Kosta in Småland gegründet. In den 1950er Jahren begann die Hütte unter Edvard Hald Kunstgegenstände aus Glas herzustellen. Anfang der 1970er kam der endgültige Durchbruch für die neue Stilrichtung im Glashandwerk. In dieser Zeit arbeitete die legendäre Künstlerin Ann Wärff (heute: Ann Wolff) für das Unternehmen. Ihre Snowball Teelichtleuchter sind bis heute ein beliebter Teil des Sortiments.

Die Geschichte einer Region

Die Glasherstellung hat im schwedischen Småland große Tradition. Die idyllische Gegend schien vor allem in früheren Jahrhunderten prädestiniert, um Schmelzöfen mit dem üppigen Holzvorkommen entsprechend gut zu versorgen. Gut angebunden war die Provinz außerdem dank ausgebauter Straßen in die schwedische Hauptstadt Stockholm und in die wichtige Hafenstadt Karlskrona. Diese Vorzüge schätzten auch Andreas Koskull und Georg Bogislaus Staël von Holstein, die dort die Glashütte Kosta gründeten. Produkte aus der Glashütte erlangten schnell einen guten Ruf. Neben Gebrauchsglasserien für den Haushalt stellt man bald Fenstergläser, Kerzenständer und Dekogegenstände aus Glas her. Der erste Weg zur Marke für ein besonderes Kunsthandwerk war gelegt.

Frühe Erfolge von Kosta

Gunnar Gunnarsson Wennerberg war der erste schwedische Künstler, der erfolgreich mit der Glashütte Kosta zusammenarbeitete. Ihm folgten Größen wie Ewald Dahlskog, Vicke Lindstrand, Sven Ericsson, Tyra Lundgren. Die Glashütte erlangte Berühmtheit in der Kunst, Glas zu formen und gelangte vor allem in den 1970er Jahren in den Fokus der Designwelt, dank den Entwürfen von Ann Wärff. Zahlreiche weitere Größen folgten. Der internationale Erfolg ließ nicht lange auf sich warten.

Boda Glasbruk

Nachdem Kosta 1976 mit der 1864 gegründeten Boda aus Emmaboda fusionierte, hatten sich zwei der renommiertesten und traditionellsten Hersteller von Glas Schwedens verbunden. Neben Gebrauchsgegenständen bereicherten weitere Designs von Gläsern oder Schüsseln nun das Sortiment. Kosta Boda als Marke wurde auf Anhieb bekannt für fantasievolle Vasen und mehr Glasdekorationen.

Teller, Schalen, Schüsseln, Vasen und mehr aus Glas

Große Erfolge und weltweite Beachtung fanden in den 1980er Jahren außerdem die Boote und Köpfe von Bertil Vallien. Auch dessen Glasserie Chateau mit dem minimalistischen Schwung ist heute noch beliebt und fester Bestandteil der modernen Kosta Boda Kollektion. Zu erwähnen sind darüber hinaus die damals völlig neuartig gestalteten Gebrauchsglasserien Party oder Ulla. Limelight von Göran Wärff zählt ebenso zu den großen Erfolgen der Marke. Die schlanke Glasserie bestehend aus Vasen, Tellern, aber auch Trinkgläsern wurde 1985 lanciert und gehört seit 2017 wieder zum festen Sortiment der Manufaktur. Einen weltweiten Trend für Tulpendekore löste die Serie Tulipa von Ulrica Hydman-Vallien aus. Unterdessen ist auch die Serie Kosta Boda Mine mit Ihren farbdurchzogenen transparenten Tellern, Schüsseln und Vasen eine Serie auf der Feder der berühmten schwedischen Künstlerin, die leider 2018 verstarb.

Auch am ursprünglichen Gedanken der Glashütte orientiert man sich bis heute. Anna Ehrners Serie Bruk (schwedisch für „gebrauchen“) ist der gelungene Versuch auch 2019 eine moderne Gebrauchsglasserie zu entwickeln. Dazu im Kontrast stehen die aufwendig von Hand gefertigten Teller, Schüsseln und Gläser der Serie Contrast. Auch Sie stammen aus der Feder von Anna Ehrner und gehören zu den beliebtesten Produkten der aktuellen Kollektion.

Kosta Boda Glas kaufst du bei scandinavian-lifestyle.de

Mehr Tradition, mehr Qualität und mehr Skandinavien als mit Kosta Boda sind fast nicht haben. Glaskunst in richtig tollen Gebrauchsgläserserien oder einzelnen Dekogegenständen mit ganz viel Renommee beweisen deine Liebe zu Schweden – und allen die du damit beschenkst – eindrucksvoll. Natürlich gibt es das große Sortiment der schwedischen Glasmanufaktur auf scandinavian-lifestyle.de! Wir freuen uns also auf deine Bestellung. Melde dich bei Fragen zu unserem Shop oder unseren Produkten jederzeit gerne bei uns!