Sie lesen gerade
Morsø Vasen

Morsø Vasen

«Wohnkultur nach Entwürfen von Peter Svarrer»

Die Dänen finden, dass jeder ein bisschen „hygge“ braucht. Dabei handelt es sich um mehr als nur ein Wort. Es ist die Philosophie des dänischen Volkes im Allgemeinen – und der Firma Morsø im Besonderen. Frei übersetzt bedeutet „hygge“ so viel wie „das Leben genießen“ – ob alleine oder zusammen mit Familie und Freunden. Wenn an entspannten Tagen und Abenden im Wohnzimmer oder auf dem Balkon auch noch schöne Blumen umhüllt von eleganten Vasen stehen, wird es richtig „hygge“. Dieser Beitrag widmet sich den außergewöhnlichen Morsø Vasen, ihrem Hersteller und dem Designer.

Designer Accessoires mit Stil

Morsø Vasen spielen mit dem Feuer, mit Linien und Kurven. Sie sind edel und kreativ, robust und doch zerbrechlich, wuchtig und doch sanft.

Ihre Identität ist eindeutig: Mit den dezent gehaltenen Farben und hochwertigen Materialien repräsentieren sie das, was skandinavisches Design unter anderem auszeichnet: Minimalismus und hohe Qualität. Die stilvollen Accessoires verleihen jedem Raum ein Stück „scandinavian lifestyle“. Sie fügen sich harmonisch in moderne wie in klassische Einrichtungen ein; sie fallen auf, ohne sich aufzudrängen; und sie basieren großteils auf den speziellen Ideen eines besonderen Designers: Peter Svarrer.

Morsoe-Flame-Vase-Hoehe-23-cm

Der Designer im Porträt

Peter Svarrer, geboren 1957, studierte an der Danish School of Decorative Art. Im Jahr 1981 graduierte er. Im Laufe seiner Karriere unterrichtete der international angesehene Designer an der Danmarks Designskole und an der Kolding Skole Kunst und Handwerk. Seit mehr als drei Jahrzehnten besitzt Peter sein eigenes Glasstudio.

1997 hat er begonnen, für Holmegaard, eine dänische Glasmanufaktur, zu arbeiten. Inzwischen ist er außerdem für die Muttergesellschaft der Firma, Rosendahl, tätig. Zudem widmet er sich regelmäßig spezifischen Projekten.

peter-svarrer

Ein wahrer „Lichtmeister“

Im Zuge der Ausbildung zum Designer entwickelte Peter tiefe Liebe und Sensibilität für Glas. Bis heute fühlt er sich dem komplexen Werkstoff verbunden. Die Nähe, die er zu dem eleganten Material empfindet, kommt in den Glasdesigns des Künstlers zum Tragen. Alle von ihm entworfenen Produkte sind durch gefühlvoll weiche Linien und Kurven gekennzeichnet. Beim Kreieren berücksichtigt der Designer stets die Natur des Glases. Er folgt quasi dem Fluss des heißen Werkstoffes und gibt den Objekten eine organische Form und eine reine, sanfte Ästhetik.

In seiner Glaswerkstatt entwirft Peter Svarrer auch Unikate und limitierte Kleinserien. Der Däne ist einer der bedeutendsten Glasdesigner seines Landes und wurde bereits mehrfach für sein Schaffen ausgezeichnet.

Tradition pur

Morsø Vasen sind Erzeugnisse eines Unternehmens, dem nichts über Tradition geht. Die Firma wurde im Jahr 1853 von Niels Andreas Christensen auf der kleinen charmanten Insel Mors gegründet. Ursprünglich handelte es sich um eine Eisengießerei, die verschiedenste Gegenstände von Töpfen und Pfannen bis hin zu Stallfenstern fertigte. Um 1900 begann der Hersteller mit der Entwicklung und Produktion von Kaminöfen – und das sehr erfolgreich. 1915 erhielt das Unternehmen den Titel „Königlicher Hoflieferant“. Dieser ist ihm bis heute geblieben. Überhaupt bilden Kaminöfen nach wie vor das Gros des Sortiments.

Morsoe-Bark-Vase-verschiedene-Groessen

Blumenvasen statt Öfen

Wie kommen Experten für den kraftvollen Ofenbau dazu, etwas so Filigranes wie Vasen zu kreieren? Eine eindeutige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Möglicherweise ist es die Lust am Kontrast gewesen, die das dänische Unternehmen dazu veranlasst hat, ihr Produktportfolio um Wohnaccessoires zu erweitern.

Noch wahrscheinlicher: Morsø weiß, dass „hygge“ mehr erfordert als wärmende Kaminöfen im Winter und einheizende Grillöfen im Sommer. Für die Umsetzung der Philosophie sind vermeintlich „kleine“ Elemente bedeutsame Faktoren. Blumenvasen gehören ebenso dazu wie Kerzenhalter oder Tabletts.

Morsoe-Glaze-Vase-verschiedene-Groessen

„Hygge“ ist Lebensfreude

Das dänische Wort „hygge“ lässt sich nicht so einfach übersetzen. Wörtlich betrachtet heißt es am ehesten „Gemütlichkeit“. Doch „Gemütlichkeit“ deckt die Bandbreite der Philosophie nicht ab. „Hygge“ ist das Herzstück der dänischen Tradition.

Im Wesentlichen bezeichnet es die offene und herzliche Atmosphäre zwischen den Menschen und in den Räumlichkeiten. Im Vordergrund steht, das, das Gute des Lebens zu forcieren und zu genießen. Dies gelingt mit prächtigen Accessoires selbstverständlich umso besser. Morsø Vasen sollen wie alle Erzeugnisse des Herstellers „hygge“ in die Wohnräume der Menschen bringen.

Morsoe-Flame-Vase-Hoehe-15-cm

Kunstvolle Designs

Die Hintergründe des Herstellers und des Designers werfen ein erweitertes Licht auf die beliebten skandinavischen Vasen. Letztere vereinen die schwungvolle Gemütlichkeit mit dem Gespür für Linien und Kurven ihres Erschaffers. Was das grundlegende Design betrifft, gibt es derzeit vier verschiedene Vasentypen. Die meisten Ausführungen wurden von Peter Svarrer entworfen, alle von Morsø umgesetzt. Die stilsicheren Serien tragen die Namen „River“, „Flame“, „Bark“ und „Glaze“.

Morsoe-River-Vase-Hoehe-16-cm

Im Fluss: „River“

Ihr Designer liebt es, dem Fluss des Materials zu folgen – die Vase „River“ zeugt nicht nur namentlich davon. Die Strukturierung des Accessoires erinnert an das Treiben des Wassers in einem energisch und harmonisch dahinfließenden Strom. Wie leichtes Gekräusel auf der Wasseroberfläche schmiegt sich das diagonale Spiralmuster an die Vasenbasis. „River“ gibt es in drei Größen: klein mit einer Höhe von 16 Zentimetern; die mittlere Variante ist 21 Zentimeter hoch; das große Modell misst 26 Zentimeter. Farblich steht die Ausführung in einem eleganten Grüngrau und in Weiß zur Verfügung.

Morsoe-River-Vase

Brennend: „Flame“

Angesichts des wichtigsten Produktes im Sortiment des dänischen Herstellers – dem Kaminofen – überrascht es nicht, dass ein Vasentyp mit einem organischen Muster versehen ist, das den Betrachter unwillkürlich an Feuer und Flammen denken lässt. Die skulpturale Form von „Flame“ sorgt dafür, dass die Vase ihre Wirkung sowohl mit als auch ohne Blumen voll entfalten kann. Sie ist ein dekoratives Einrichtungselement – ob mit 15, 19 oder 23 Zentimetern Höhe, ob in dunklem Grau oder in Weiß.

Morsoe-Flame-Vase

Naturnah: „Bark“

Für den Entwurf der Blumenvase „Bark“ ließ sich Designer Peter Svarrer von der Rinde inspirieren, die sich um den Stamm eines Baumes legt. Dank der seidenmatten, knittfarbenen Struktur passt das Modell zu den verschiedensten Blumen und Umgebungen. Es ist wie „Flame“ mit einer Höhe von 15, 19 oder 23 Zentimetern erhältlich.

Morsoe-Bark-Vase

Mystisch: „Glaze“

„Glaze“ hebt sich sehr deutlich von den anderen drei Vasen ab. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Sie stammt nicht aus der Feder von Peter Svarrer. Stattdessen ist Maria Berntsen für das Design verantwortlich.

maria-berntsen

Die Erfolgsdesignerin schloss ihr Studium an der Kopenhagener Kunstakademie und der École d’Architecture de Bordeaux 1992 ab. Noch im gleichen Jahr eröffnete sie ihr eigenes Atelier.

Ihre Arbeit beschreibt Maria Berntsen mit den Worten „Gutes Design sollte einfach und funktionell, harmonisch und gut durchdacht sein“.

Dies kommt auch in der Vase „Glaze“ zum Ausdruck. Die Ausführung ist durch ihre lebendige, natürliche Glasur in Blaugrau und den strengen Übergang zur reinen, hellen und unglasierten Oberfläche des Bodens geprägt – ein schöner und markanter Kontrast, der „Glaze“ Charakter verleiht.

Morsoe-Glaze-Vase

Skandinavisches Design mit dem gewissen Etwas

Morsø Vasen vereinen in sich die Stärke erstklassigen Porzellans, poetisch angehauchte Designs, skandinavisches Flair und dänisches „hygge“. Das Resultat ist in jedem Fall ein aussagekräftiges Ganzes, das Räumlichkeiten ziert – unabhängig davon, ob mit oder ohne blühende Blumen.

morso-designprodukte