Produkte pro Seite:
 
Iittala Aalto Leuchter

ab 22,41 € * Statt:24,90 € *

Iittala Aalto Vase Höhe 16 cm

ab 116,10 € * Statt:129,00 € *

Iittala Aalto Finlandia Vase Höhe 25,1 cm

ab 152,10 € * Statt:169,00 € *

Iittala Aalto Vase Höhe 12 cm

89,10 € * Statt:99,00 € *

Iittala Aalto Finlandia Vase Höhe 20,1 cm

116,10 € * Statt:129,00 € *

Iittala Aalto Vase Höhe 20 cm

161,10 € * Statt:179,00 € *

Iittala Aalto Vase Höhe 9,5 cm

62,10 € * Statt:69,00 € *

Iittala Aalto Schale Länge 19,5 cm

89,10 € * Statt:99,00 € *

Iittala Aalto Vase Höhe 25,5 cm

134,10 € * Statt:149,00 € *

Iittala Aalto Platte (Holz)

ab 62,10 € * Statt:69,00 € *

Iittala Aalto Blume

1.791,00 € * Statt:1.990,00 € *

Iittala Aalto Schale Länge 38 cm

314,10 € * Statt:349,00 € *

 

Der Aalto Entwurf zur Goldmedaille

Die Karhula-Iittala Glaswerke schrieben für die Weltausstellung 1937 in Paris eine Designserie aus. Dazu reichten Alvar Aalto und seine Ehefrau Aino Aalto im Jahr 1936 Zeichnungen zu einer Glaskollektion mit dem Titel „Eskimoerindens skinnbyxa“ (Die Lederhosen der Eskimofrauen, gemeint waren die Samifrauen) ein. Die  Iittala-Karhula Glaswerke wählten gemeinsam den Entwurf des Aalto Ehepaares für die Teilnahme an der Weltausstellung aus und bald darauf entstanden erste Modelle aus Sperrholz, da Aalto durch seine diversen Möbelentwürfe mehr mit diesem Werksstoff vertraut war. Die Serie wurde in Paris ein großer Erfolg, die in Klar, Azurina, Dunkelbraun, Rauch und Meergrün gezeigten Glaswaren erfuhren viel Zuspruch – die entworfene Vase erhielt sogar eine Goldmedaille und wurde für ihr Design ausgezeichnet.

Von Karhula, Savoy, Riihimäki und Iittala 

Die Karhula-Iittala Glaswerke entschied deswegen, die Serie in der Flaschenglashütte in Karhula zu produzieren. Um eine günstige Fertigung der Aalto Kollektion zu ermöglichen,  wurden die bereits vorhandenen Flaschenfarben für die Serie verwendet, wobei die klare Vase einen Grünstich hatte, der durch die Eisenverunreinigung des Hauptrohstoffs Quarzsand hervorgerufen wird.Um diesen intensiven Grünton physikalisch überfärben zu können, muss der Eisenanteil im Glas unter 0,1 % liegen. Der wesentliche Anteil der Verunreinigung basiert auf dem Eisenanteil des Naturrohstoffs Quarzsand. Weiterhin gilt, umso geringer der Eisenanteil im Sand ist, umso besser wird der klare Farbeindruck. 1937 erhielt Alvar Aalto den Auftrag das Restaurant Savoy auf der Eteläesplanadi im Ahlströmhaus auszustatten. Zur Ahlströmgruppe gehörten zu dieser Zeit auch die Karhula Iittala Glaswerke. Für die Innenausstattung einer der schönsten und besten Restaurants Finnlands, konstruierte Alvar Aalto deswegen Möbel und Leuchten und wählte als blickfesselndes Dekorationsobjekt seine Vase. Das Restaurant erwarb bereits kurz nach Fertigstellung die Rechte an der Vase. Daher trug sie lange den Namen Savoy Vase. Einige Jahre wurde sie und die Aalto Kollektion für das Savoy von der Glashütte in Karhula hergestellt. Nach dem Erwarb der Glashütte in Riihimäki durch die Karhula-Iittala Glaswerke, wurde die Produktion dorthin verlagert. Riihimäki war zu der Zeit die beste finnische Glasmanufaktur. In den 1960er Jahren wurde die Glashütte in Riihimäki geschlossen und die Savoy-Serie fortan von der Glashütte in Iittala produziert. Die berühmte Vase wurde in Holzformen geblasen. 

Die Fertigung Stilikone mit Qualität

Da die Form der Aalto Vase für den Werkstoff Glas nicht gut geeignet ist, wurde sie mit viel Ausschuss produziert. Weiterhin hielten die aufwendigen Holzformen nicht lange. Heute wird sie in einer Holzform vorgeblasen, um ihr schließlich in einer Gussform ihre endgültige Form zu verleihen. Durch das Vorblasen und die Gussform ist heute eine ausreichende Wanddicke bei der Fertigung in Iittala gewährleistet, wodurch garantiert wird, dass die Qualität der Stilikonen höchsten Ansprüchen gerecht wird und auch der Ausschuss geringer gehalten werden kann. Nach der Trennung von der Pfeife wird die Vase langsam auf Zimmertemperatur abgekühlt. Danach muss noch der Glaspfeifenansatz mittels einer Trennscheibe, die mit Diamanten beschichtet ist, abgetrennt werden. Die Trennfläche wird dann noch poliert, um das einzigartige Produkt endgültig fertigzustellen.  

Die Aalto Vase im 21. Jahrhundert

Die Aalto Vasen sind heute die am längsten produzierte Glas-Vasen-Serie überhaupt und wird nach wie vor bei Iittala gefertigt. Sie gelten als berühmtestes Designobjekt Skandinaviens und lassen sich fantastisch für Tulpen und viele andere Blumen verwenden. Die kleine Version wird auch oft im exklusiven Büro-Ambiente als Behälter für Stifte verwendet. Die Vase wird auch in der Version mit einer Höhe von 160 mm als exklusiver Behälter für Eis genutzt. Es existieren also viele Ideen, wie man die einzigartigen Objekte der Aalto Kollektion aus dem Hause Iittala nutzen kann – natürlich wird es auch häufig nur zur Dekoration genutzt, um sich an der wunderschönen Form zu erfreuen.

Die Vase wird in mehreren Farben angeboten, jedes Jahr schöpft man in Iittala zusätzlich neue Varianten – die Klassiker sind klar oder opal-weiß.
Heute sagt man in Finnland: man kauft nicht irgendeine neue Vase, sondern eine Aalto Vase in einer neuen Farbe!

Weitere Entwicklungen sind Leuchter und die Finlandia Vase in dem typischen Designs. 

 
Zur Mobil Ansicht wechseln