Gundorph Albertus (1987-1970)

Gundorph Albertus trat 1911 in Georg Jensens Silberschmiede ein, während er eine Bildhauerausbildung an der Königlichen Kunstakademie in Kopenhagen absolvierte. Davor war er mehrere Jahre lang als Silberschmied in München und Paris tätig. Albertus gehörte zu einer Gruppe von Künstlern, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts versuchten, die Ideale von Georg Jensen zu bewahren und sie gleichzeitig zu aktualisieren und an die moderne Zeit anzupassen. Dazu wurde eine neue Einfachheit praktiziert, teilweise inspiriert durch den damals aktuellen Jugendstil. Gundorph Albertus war während seiner gesamten Karriere auf höchste handwerkliche Qualität bedacht und stand in dem Ruf, ein Perfektionist zu sein. Auf der Weltausstellung in Paris 1925 erhielt er einen Preis, 1937 wurde mit einem Ehrenpreis bedacht.

Produkte pro Seite:
 
 
 
Zur Mobil Ansicht wechseln